Orangen Essig Reiniger

Isst Du auch so gerne Orangen? Zur Zeit fallen wieder ganz schön viele Orangenschalen an und um sie dann nicht entsorgen zu müssen verarbeite ich sie zu Orangenreiniger weiter. Das geht wirklicht ganz einfach, Du brauchst nur etwas Geduld! Nachdem der Orangen Essig Reiniger ausführlich getestet und für „sehr gut“ befunden wurde kommt hier das Haushaltszauberei für Euch!

Zutaten:

  • Zitronenschalen
  • Orangenschalen
  • ganze Zitrusfrüchte (z.B.: hartgewordene Limetten, angematschte Orangen und Zitronen)
  • Essigessenz
  • Wasser
  • Zum Abfüllen ein Schraubglas (sauberes Marmeladenglas)

So einfach machst Du Deinen eigenen Orangen Essig Reiniger selbst:

Es ist völlig egal, ob Du Bio-Früchte bevorzugst, weil du nur Schalen oder ganze Zitrusfrüchte brauchst . Ich habe überwiegend Orangenschalen verwendet, aber auch eine ganze Zitrone und Limette, die schon ziemlich hart waren. Außerdem brauchst Du ein gut verschließbares Glas – Plastik ist nicht geeignet, da die Säure es angreifen würde.

Nun fehlen nur noch helle Essigessenz und Wasser, alternativ kannst Du auch hellen (Wein-)Essig (+/- 10% Säuregehalt) verwenden. Die Essigessenz musst Du im Verhältnis 1:4 verdünnen, also 1 Teil Essigessenz zu 4 Teilen Wasser. Wieviel Du insgesamt benötigst hängt von der Größe Deines Glases ab. (Für ein 250ml Marmeladenglas benötigst du demnach 50ml Essigessenz und 200ml Wasser)

Schneide die ganzen Früchte in Achtel oder Scheiben und reiße die Schale in kleinere Stücke. Fülle das Glas mit den Schalen oder Stücken, Du darfst sie dabei ruhig etwas zusammen drücken. Fülle dann das Glas mit der verdünnten Essigessenz oder dem Essig auf, bis alle Schalen bedeckt sind. Das ist wichtig, da sonst die Gefahr besteht, dass sie schimmeln. Mit der Zeit saugen sich die Schalen mit der Flüssigkeit voll, Du solltest also alle paar Tage nachsehen, ob Du nicht etwas Essig nachfüllen musst. (Es ist also nicht schlimm, wenn von deiner angemischten Essigessenz etwas übrig bleibt – bitte nicht wegschütten)

Jetzt brauchst du viel Geduld. Denn erst nach 2 – 3 Wochen fangen Flüssigkeit und Schalen an braun zu werden. Erst dann ist Dein Reiniger fertig. Seihe die Schalen und Früchte ab und fange die Flüssigkeit dabei auf, es ergibt ungefähr die Hälfte der vorher angesetzten Menge. Drücke die Schalen und Früchte mit dem Löffel aus – bitte unbedingt Handschuhe benutzen.

Gib der Flüssigkeit nun noch einen Spritzer flüssiges Geschirrspülmittel zu, das verringert die Oberflächenspannung, damit der Reiniger besser auf der Fläche haften bleibt, auf der Du ihn aufträgst oder aufsprühst.

Dieser Reiniger ist aufgrund seines hohen Säuregehaltes nicht für Natursteinböden geeignet! Bei Silikon und Gummidichtungen solltest Du ebenfalls vorsichtig sein und ihn lieber nur kurz einwirken lassen! Er unterscheidet sich in der Reinigungswirkung nicht von handelsüblichen Zitrusreinigern, hat einen wundervollen Duft und ist wirklich günstig in der Herstellung!

Viel Spaß beim Putzen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s