Anti Juck Salbe

Der Frühling kommt und auch die Blutsauger sind wieder auf dem Vormarsch. Man hat schon die 5. Tube Fenistil oder Soventol aus der Apotheke geleert und trotzdem juckt es noch immer und es kommen ja auch tagtäglich neue Stiche dazu. Natürlich gibts im Herbst dann auch noch die Grasmilben und dergleichen anderes Viechzeug. Eine Salbe aus Spitzwegerich eignet sich als Erkältungssalbe bei Husten oder zum Einreiben bei Insektenstichen, Juckreiz, kleinen Wunden, Verbrennungen und Neurodermitis. Um sie herzustellen, brauchst du nicht viel:

Zutaten:

  • 1 Handvoll frisch gepflückter oder getrocknete Spitzwegerich-Blätter
  • 100 ml Pflanzenöl (z.B. Olivenöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl)
  • 12 g Bienenwachs

Zubereitung:

Schritt 1: Schneide die Spitzwegerichblätter in kleine Stücke. Gib die zerkleinerten Blätter in ein Schraubglas und fülle das Glas soweit mit dem Pflanzenöl auf, dass die Blätter bedeckt sind.

Schritt 2: Jetzt heißt es Geduld haben: Verschließe das Glas und lass es für zwei Wochen bei Zimmertemperatur stehen. Schüttle das Glas täglich einmal gut durch.

Wenn es schneller gehen soll, kannst du die zerkleinerten oder getrockneten Blätter und das Öl im Wasserbad etwa 30 Minuten bei niedriger Hitze ziehen lassen. Aber Achtung! Wenn das Öl zu heiß wird, verbrennt der Spitzwegerich und nimmt einen unangenehmen Geruch an – allerdings bleibt die Wirkung erhalten.

Schritt 3: Nach zwei Wochen (oder 30 Minuten) müssen Blätter und Öl voneinander getrennt werden: Filtere das Öl dazu durch ein Baumwolltuch und ein feines Sieb.

Schritt 4: Erhitze das herausgefilterte Öl und das Bienenwachs im Wasserbad. Wenn sich das Bienenwachs gelöst hat, fülle das Gebräu in ein Schraubglas. Nach dem Abkühlen das Glas verschließen – die Salbe ist mehrere Monate haltbar.

Das Rezept eignet sich als Grundrezept für Ringelblumen (Calendula), Löwenzahn, Schafgarbe und viele weitere Kräutersalben. Wenn du anstelle von Salben lieber Öle benutzt, kannst du das Bienenwachs einfach weglassen und das reine Kräuter-Öl verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s